Suche
  • Amelie

Es war einmal...

Aktualisiert: 14. Feb 2020

scroll down for english


Mit 40 wollte ich aufhören, mit 40 kann der Körper sich noch einmal komplett regenerieren, als hätte man nie geraucht…., und ja - ganz klar ich wollte 6-7 Jahre davor auch schon aufhören.

Ich habe immer gerne geraucht.

meine Lieblingszigaretten in den letzen Jahren:

gleich nachdem ich alle Kinder in Kindergarten und Schule gebracht hatte

vor dem Training

nach dem Training

die nicht verzichtbaren Zigaretten:

im größten Stress

in der größten Hilflosigkeit, Überforderung

beim Ausgehen

Ich hab nicht viele Zigaretten am Tag geraucht aber fast täglich

Während den vier Schwangerschaften war das Aufhören überhaupt kein Problem, Glückshormone ohne Ende, aber kaum habe ich abgestillt war die Vorfreude auf die erste Zigarette sofort ganz groß da!

Ich habe unterschiedliche Versuche unternommen um aufzuhören:

5 Zigaretten am Tag

1 Zigarette am Tag

1 Joint am Abend und keine Zigarette ;)

hat alles nicht funktioniert, Substitute wie Kaugummis, Nikotin Pfeife, e-Zigaretten oder gar das Nicht-Raucher Buch lesen, wollte ich partout nicht. Dann schon eher zur Hypnose!

Ich begann im Februar 2018 mit Sitzungen bei einer Grinberg Praktizierenden allerdings zu einem ganz anderen Thema.

Ein Jahr später wählte ich als Zielvorgabe für einen Prozesses von 3 Sitzungen das Rauchen zu beenden. Ein zu umfangreiches Ziel für drei Sitzungen, also kürzten wir die Zielsetzung auf „quit smoking when i am stressed before work“.

was passierte in den Sitzungen:

ich erinnerte mich daran als ich begann zu rauchen, ich war ungefähr 22, mein damaliger Freund machte Witze über mich: „…du siehst lächerlich aus, du kannst das gar nicht das merkt jeder…“. Er dachte wohl er könnte mich so unterstützen um die Rauchversuche schnell wieder aufzugeben aber der Wille zum Trotz war stärker als der Wille zur Vernunft

mir wurde bewußt was der Moment des Rauchens für mich bedeutet: daß ich tue was ich möchte, allem zum Trotz everyone else can go dying and than die again! meine Entscheidung

meine physische Erfahrung: ich fühlte einen Tunnel vom untersten Bauch zu meinem Mund, geflutet mit wundervoller frischer Luft, klar grün und blau, ich konnte alles riechen im Umkreis von 5 Metern. Es war so intensive daß mich Gerüche störten, die ich sonst nicht abstoßend finden würde

als mich meine Grinberg Praktizierende in dem Moment fragte ob ich eine Zigarette möchte, war mein Körper gespalten, der die herrliche Atmung genießende Brustkorb: ne, niemals! Aber von sehr tief unten im Bauchraum wo unsere überlebenswichtigen Bedürfnisse sitzen entsteht ein gewaltiger Druck der sich in das sammeln meiner Gedanken oben in meinem Hirn einmischt und mich sagen läßt: „ja nimm sie! deine Entscheidung“ - fuck!

ich gestand mir ein: ich liebe rauchen, ich bin abhängig, ich singe gerne

Nach diesem "Mini-Prozess" hatte ich noch 2 Wochen Sommerurlaub vor mir und entschied mich in der Zeit nur die notwendigsten Dinge zu erledigen und die Tage zu genießen.

Ich bemühte mich möglichst keinen Stress aufkommen zu lassen und daher konnte ich, meiner Zielvorgabe nicht widersprüchlich, rauchen und das tat ich so intensiv wie schon sehr lange nicht mehr, and i loved this disgusting shit!


IHR MÜSST UNBEDINGT GUCKEN WIE`S WEITER GEHT….


once upon a time....


getting 40 i wanted to quit. this age your body can completely regenerate, as if you never had smoked…, yes of course i wanted to quit earlier 6-7 years before.

i always liked smoking.

most wanted cigarettes last years:

immediately after i brought the kids to school and kindergarten

before Training

after Training

essential cigarettes:

moments of most stress

moments of feeling intense helpless, unable to cope

going out

i never smoked many but every day

being pregnant it was very easy not to smoke - lot of endogenic drugs!

but as soon as i weaned i felt delighted to smoke again

i undertook diverse attempts to quit:

5 cigarettes a day

1 cigarette a day

1 joint in the evening and no cigarettes ;)

nothing worked out, working with substitutes like chewing gums, nicotine pipe, e-cigarette, reading books how to quit, was so not my way to do it, if anything than getting hypnotized!

February 2018 i started my first sessions with the Grinberg Methode though with a different aim.

one year later i chose as aim for a short process of 3 sessions to quit smoking. a very large-scaled aim so we decided to shorten the aim to: „quit smoking when i am stressed before work“.

what happened in the sessions:

it returned to my mind, that when i started to smoke at the age of 22, my former boyfriend was joking about me: „you look ridiculously, everyone can see that you don’t know how to do it…“ he believed in this way to support me giving up my attempts of smoking before i am really into it. but the will of defiance was much stronger than the will of sanity

i got aware of my feelings during smoking: i can do whatever i want in defiance of everybody - go dying and than die again - my decision

my physical experience: i felt a tunnel from my lowest part of my belly till my mouth flooded with wonderful fresh air, clear, green and blue, i could smell everything in a circumference of 5 meters. it was so intense, so i was disturbed by odors i normally would not mind. as my practitioner asked me in this moment if i would like to have a cigarette, i was divided, my - this splendid breathing enjoying - chest: not at all! but from very deep in my lowest belly, in the room of my pelvis, where we have our essential needs to survive, arose a tremendous pressure which got interfered in gathering my thoughts in my brain above and made me say „yes take it, your decision“ - fuck!

i admitted: i love to smoke, i am addicted, i love to sing

after this mini process i had two weeks of holiday and decided in this time to relax enjoy the days, just get the most necessary things done. i made effort not to get stressed and so - not against my aim - i could smoke. i did so, as much as possible and i loved this disgusting shit!


stay tuned

108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen